Hedonismus ist den meisten unbekannt. Selbst Menschen, die ein eindeutig hedonistisches Leben führen, wissen nicht, dass sie Hedonisten sind.

Wenn jemand das Wort „Hedonismus“ schon gehört hat, dann oft im Zusammenhang von Spaß, Egoismus oder Oberflächlichkeit.

„Hedonismus (von altgriechisch ἡδονή hēdonḗ, deutsch ‚Freude, Vergnügen, Lust, Genuss, sinnliche Begierde‘;[1] Wortbildung mit dem Suffix -ismus) bezeichnet zumeist eine philosophische bzw. ethische Strömung, deren Grundthese lautet, dass einzig Lust bzw. Freudeund die Vermeidung von Schmerz bzw. Leid ihre Wirkung intrinsisch entfalten. Im Gegensatz zu dem philosophischen Verständnis wird im alltagssprachlichen Gebrauch mit dem Begriff Hedonismus häufig eine nur an momentanen Genüssen orientierte egoistische Lebenseinstellung bezeichnet. In diesem Sinne wird der Begriff Hedonismus oft abwertend gebraucht und als Zeichen der Dekadenz interpretiert. Unter der Bezeichnung „psychologischer Hedonismus“ wird tatsächlich verstanden, dass der Mensch im Allgemeinen einzig nach Lust bzw. Freude strebt.“

Wikipedia

Die Wikipedia Definition ist m.E. etwas altdeutsch zu lesen. Lust und Freude sind eher Begriffe, die durch Glück ersetzt werden sollten. Hedonismus ist in Wahrheit eine Weltanschauung, die das Glück der fühlenden Wesen in den Mittelpunkt rückt.

Es darf ruhig das eigene Glück sein, wer aber in der Lage ist, nicht nur sich, sonder auch andere glücklich zu machen, ist ein noch besserer Hedonist.

Ein großer Unterschied beim Hedonismus zu den allen anderen Moralvorstellungen: es gibt eigentlich nur richtig – die Menschen sind glücklich und falsch – die Menschen sind unglücklich. Es gibt keine Instanz, die dich bewertet. Als besserer Hedonist kriegst du keinen besseren Platz im Himmel, denn Hedonisten glauben nicht an den Himmel.

Sollte es einmal eine hedonistische Vereinigung geben (die gibt es meines Wissens nicht), würde sie ggf. Hedonisten, die besonders viel Glück verbreiten (bei sich selber und anderen) mehr Einfluss in der Organisation geben. Mehr passiert aber dann auch nicht. Da wir noch auf so eine Vereinigung der Hedonisten warten müssen, eine sehr theoretische Diskussion.

Aber keine Sorge, selbst, wenn du dich nicht zu den Hedonisten zählst, gibt es keine Strafe. Die größte Strafe, nach hedonistischer Weltsicht, ist dein Unglück auf Erden.

Dieser Blog soll ein kleiner Beitrag dafür sein, diese aufgeklärte, moderne und nützliche Weltanschauung zu verbreiten.

Die Frage, was Hedonismus ist, gehört in den Bereich der Philosophie. Ich bin kein ausgebildeter Philosoph und will mich auch gar nicht dort einmischen. Ich betrachte Hedonismus aus einer alltäglichen, praxisnahen Sicht. Gute Literatur, wie von Hrn. Kanitscheider empfehle ich gern.