Keine Publisher ID angegeben

Im Hedonismus ist Treue kein Selbstzweck. Wie immer gilt: tue, was dich glücklich macht.

Ein Hedonist ist treu, weil ihm die exklusive Beziehung zu einem Menschen die meisten Freude bringt. Treue kann mehr Vergnügen bringen. Sich auf einen Menschen zu konzentrieren. Einen Weg durchzuziehen. Tiefe in Sex und Emotion zu erleben, anstatt immer wieder neu anzufangen, kann sehr viel Glück bringen. Durch Verzicht auf den intimen Kontakt zu anderen Menschen, die Freude am Zusammenleben mit dem einen zu steigern ist natürlich denkbar.

Der Hedonismus erlaubt natürlich, mit verschiedenen Strategien zum Glück zu kommen. Es geht nicht nur darum, jede sich bietende Gelegenheit zu nutzen, einen kurzen oberflächlichen Genuss zu erleben, wenn man sich dadurch ein intensiveres Vergnügen verdirbt. Sonst würden Hedonisten ja nie eine lange, nervige Flugreise auf sich nehmen, um an einem paradiesischen Ort Urlaub zu machen.

Aber, wenn der kurze Genuss möglich ist und dem Hedonisten das Leben verschönert, warum nicht? Wer isst immer nur bei Mutti? Selbst eine Currywurst auf der Kirmes kann einem Vergnügen bereiten.

Was ist, wenn der Partner dies nicht akzeptieren kann?

Ein hedonistisches Paar prüft sich gegenseitig nur darauf, ob das Erlebnis mit dem Dritten, eine Einschränkung mit sich gebracht hat. Vielleicht kommt es nicht mehr zum Sex in der Beziehung, weil der eine schon befriedigt ist. Eine Verabredung zu einem schönen, intimen Abend ist nun zerstört. Das sind Gründe, sich zu streiten. Vielleicht hat das hedonistische Paar aber auch versucht, eine neue, tiefere Intimität zu erreichen und der Seitensprung des einen hat dies vereitelt.

Aber wenn all dies nicht der Grund ist und der Partner eifersüchtig ist und leidet, müssen wir uns kritisch hinterfragen.

Als Hedonist sollte man sich dann fragen, ob beide überhaupt nach denselben Spielregeln spielen. „Ist mein Partner überhaupt ein Hedonist?“ Ist es für den Partner wichtig, dass ich genieße und glücklich bin? Oder will mein Partner nur die Bestätigung, durch meinen Verzicht, das er wichtig ist? Warum kann mein Partner mit der Wahrheit nicht umgehen (denn in Wahrheit möchte ich ja auch mit anderen Vergnügen haben)?

Treu zu Leiden, damit der andere nicht leidet, ist keine hedonistische Forderung. Wenn einer von beiden kein Glück mehr empfindet, muss er den anderen damit konfrontieren und diese Ebene der Beziehung beenden.

 

Hier ein paar anregende links:

http://www.bento.de/gefuehle/sex-warum-anne-und-max-andere-paare-zum-gruppensex-treffen-2245965/?#ref=recom-outbrain

https://www.joyclub.de/